Wunschzettel
Warenkorb
21.02.2019

Der Equestic Saddle Clip

Der Equestic Saddle Clip

Tine's Test des Equestic Saddle Clips

Tine hat zwei Pferde, ist Bloggerin und unabhängige Produkttesterin für Gege ReitSportVersand. In den letzten Wochen hat sie den Saddle Clip von Equestic getestet mit dessen Hilfe das Training überwacht und optimal an das Pferd, dessen Leistung und dessen Wohlbefinden angepasst werden kann. Was man dazu benötigt? Den Saddle Clip und die Equestic App! Und das Beste?! Ihr könnt die Daten mit Eurem Trainer, Tierarzt oder Hufschmied teilen. Doch bevor es losgeht berichtet Tine hier über ihre Erfahrungen:

Als mich vor einiger Zeit die Nachricht von Gege ReitSportVersand erreichte, ob ich den Equestic Saddle Clip testen wolle, musste ich erst mal googeln was genau das überhaupt ist. Fitnesstracker kennen wir mittlerweile ja alle, ob mit der Smartwatch oder per App, aber eine Art Fitnesstracker für's Pferd?! Wie soll das funktionieren und was nützt es mir zu wissen, wie viele Schritte mein Pferd gestern beim Reiten gemacht hat? Aber der Clip hat deutlich mehr drauf... und zählt im Übrigen gar nicht die Schrittanzahl! Also was genau macht dieses "Ding" nun eigentlich?!

Zunächst einmal zeigt es einem an wie lange man rechts-, linksherum und geradeaus im Schritt, Trab und Galopp reitet. Zudem wird auch die Dauer des Haltens angezeigt und für die Springreiter unter uns werden die getätigten Sprünge gezählt. Es wird zudem analysiert wie intensiv das Training, auch im Vergleich zu vorangegangenen Trainingseinheiten, war, wie der Takt in allen Gangarten ist, mit welcher Kraft das Pferd abfußt und wie die Symmetrie des Pferdes ist.

Und wie macht es das? Keine Ahnung... aber ich kann Euch sagen, es ist irre genau. Während dem Reiten wird sogar in Echtzeit angezeigt, in welche Richtung man reitet, in welcher Gangart man unterwegs ist und auch die Übergänge zwischen den einzelnen Gangarten werden dargestellt.

Doch bevor man diese ganzen Funktionen nutzen kann, muss man sich zunächst einmal die App auf's Smartphone laden und ein Benutzerkonto anlegen. Das ist aber schnell gemacht. Als nächstes legt man ein Profil für sein/e Pferd/e an, befestigt den Saddle Clip am linken Sattelblatt, startet anschließend in der App ein neues Training und wählt das entsprechende Pferd aus. Der Clip verbindet sich automatisch mit dem Handy und man muss nur noch losreiten. Dabei ist, was die Verbindung angeht, ein 20x60m Viereck kein Problem. Ich lege mein Smartphone immer auf die Bande und die Verbindung ist einwandfrei. Nach Beendigung des Trainings stoppt man die Reiteinheit in der App und hat anschließend die Möglichkeit das Training mit Smileys zu bewerten und eine Notiz hinzuzufügen. Hier kann man z.B. eintragen, was man heute geübt hat oder was gut bzw. nicht so gut funktioniert hat - quasi eine Art Trainingstagebuch, ist das nicht toll?! Die Daten werden dann verarbeitet und aufbereitet und können entweder bezogen auf den jeweiligen Ritt oder auf die letzten 10 Trainingseinheiten analysiert werden. Der Equestic Saddle Clip

Was mich wirklich überzeugt hat war, dass das Gerät auch die Symmetrie des Pferdes analysiert und man so frühzeitig Unregelmäßigkeiten am Bewegungsapparat festellen kann. Da ich 2 bis 4 Mal im Jahr die Osteopathin zum Durchchecken kommen lasse, war sie auch einmal in der Zeit, in der ich den Saddle Clip verwendet habe, bei uns. Zuvor hat mir die App eine Auffälligkeit bei Symphonie's Symmetrie angezeigt. Am nächsten Tag war die Ostepathin da und hat meiner Stute eine Blockade am Kreuz-Darm-Bein gelöst. Zwei Tage später zeichnete der Clip auch keine Schiefe mehr auf, Wahnsinn, oder?!

Mein Fazit:

Ich persönlich möchte den Clip nicht mehr hergeben <3! Da der Anschaffungspreis jedoch kein kleiner ist, sollte der Kauf gut überlegt sein. Tendenziell würde ich deshalb behaupten, dass der Clip eher für Berufsreiter konzipiert wurde. Nun bin ich sicher kein Berufsreiter, dennoch kann ich vom Equestic Saddle Clip nur profitieren, da ich immer auf einen Blick sehe, ob meine Pferde Fortschritte, oder auch Rückschritte, gemacht haben, ob sie "gerade" sind und ob es vielleicht einen Anlass gibt, die Osteopathin außerplanmäßig zu rufen. Zudem kann man sich damit gut ermahnen, beide Seiten des Pferdes gleichmäßig zu trainieren und gerade für das Aufbautraining von Symphonie war dieses Teil auf jeden Fall Gold wert!

Bis zum nächsten Produkttest, 

eure Tine 

Ihr wollt mehr Infos zum Equestic Saddle Clip? Dann schaut bei uns im Shop unter https://www.gege24.de/?action=Query&-query.=&query.stichwort=equestic&query.stichwort_neu=equestic vorbei oder besucht Tine's Blog unter https://tinepferdemaedchen.wordpress.com/equestic-saddle-clip/.


Weitere Nachrichten